Besser als Glück

Verbesserte Neuauflage "Satsang und Psychotherapie - ein Vergleich"

tl_files/bodhisat/Bilder fuer Sitedarstellung/Vorschaubilder fuer Nachrichten/Vorschaubild Buch Satsang und Psychotherapie.JPG

 

Das Buch "Satsang und Psychotherapie - ein Vergleich" von Padma Wolff ist jetzt in einer verbesserten Neuauflage erhälltich:

Kurzbeschreibung:

Auf der Suche nach Heilung, Erfüllung und Glück bieten Spiritualität und Psychotherapie verschiedene Wege. Beide Seiten betrachten einander jedoch oft mit Skepsis. Diese Arbeit erforscht ebenjenes Spannungsfeld in diesem Grenzbereich. Stellvertretend für die spirituelle Seite steht hier „Satsang“, eine Ausrichtung innerer Selbsterforschung, die ihre Wurzeln in der indischen Philosophie des Advaita-Vedanta hat. Seit 20 Jahren bieten auch westliche „Satsang-Lehrer“ erfahrungsorientierte Einführungen an.
Mit halb-strukturierten Interviews werden acht „doppelte Experten*"ausführlich zum Thema befragt. Alle acht gehören zum Kreis im Westen etablierter Satsang-Lehrer. Sie verfügen ebenso alle über Erfahrungen mit Psychotherapie. Einige haben selber Synthesen spiritueller und psychotherapeutischer Arbeit entwickelt, zwei davon werden im Ausblick vorgestellt. Der Hintergrundteil gibt einen einführenden Überblick über die wichtigsten Begriffe und Richtungen beider Bereiche.
Dieses Buch richtet sich an Forscher und Praktizierende beider Richtungen sowie an interessierte
Laien. Es arbeitet Vorurteile beider Seiten ab und zeigt Möglichkeiten zu wechselseitiger Inspiration auf.

* Interviews mit:

Gangaji
Eli Jaxon-Bear
Mira
Om C. Parkin
Samarpan
Isaac Shapiro
Yod Udo Kolitscher
Torsten Brügge


Gangaji am Ende des Interviews mit ihr:

Großartig, es macht Spaß. Weil Du wirklichpräsent dabei warst. Weißt du, es war frisch und echt. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, waseigentlich die Fragen waren. Es ist wie wenn die Fragen nur ein Weg waren, um uns zudiesem Raum zu führen von einfach..., meine Güte, ... was für eine Kraft diesesMysteriums! Und in der Wissenschaft wird oft versucht, dies zu bändigen.

Ja! Es sogar zu vermeiden, nicht wahr?


Ja. Das stimmt, es zu vermeiden, weil es nicht zu bändigen ist. (lacht). Es ist zu groß.
Tatsächlich bemerkte ich gerade, daß es für mich wahrscheinlich gerade andersherum ist,daß ich diese wissenschaftliche Arbeit als einen Vorwand benutze, um mehr und mehr vondieser Präsenz zu bekommen.
(lacht) Großartig, das ist gut, ein großes Glück, diese wissenschaftliche Forschung.

Ja, dann kann alles benutzt werden, nicht?


Alles, egal was. Alles wird dann benutzt, weil alles ein Weg ist, mehr Davon zu sehen.

 

Das Buch ist erschienen im AV Akademikerverlag ISBN: 978-3-639-41753-1 für 59,00€

Buchbestellung bei Amazon
Das Buch kann auch bei Veranstaltungen in derPraxis für Meditation und Selbsterforschung, MarthaStr. 50, 20259 Hamburg erworben werden.

Verbesserte Neuauflage "Satsang und Psychotherapie - ein Vergleich"

Das Buch "Satsang und Psychotherapie - ein Vergleich" von Padma Wolff ist jetzt in einer verbesserten Neuauflage erhälltich:

Kurzbeschreibung:

Auf der Suche nach Heilung, Erfüllung und Glück bieten Spiritualität und Psychotherapie verschiedene Wege. Beide Seiten betrachten einander jedoch oft mit Skepsis. Diese Arbeit erforscht ebenjenes Spannungsfeld in diesem Grenzbereich. Stellvertretend für die spirituelle Seite steht hier „Satsang“, eine Ausrichtung innerer Selbsterforschung, die ihre Wurzeln in der indischen Philosophie des Advaita-Vedanta hat. Seit 20 Jahren bieten auch westliche „Satsang-Lehrer“ erfahrungsorientierte Einführungen an.
Mit halb-strukturierten Interviews werden acht „doppelte Experten*"ausführlich zum Thema befragt. Alle acht gehören zum Kreis im Westen etablierter Satsang-Lehrer. Sie verfügen ebenso alle über Erfahrungen mit Psychotherapie. Einige haben selber Synthesen spiritueller und psychotherapeutischer Arbeit entwickelt, zwei davon werden im Ausblick vorgestellt. Der Hintergrundteil gibt einen einführenden Überblick über die wichtigsten Begriffe und Richtungen beider Bereiche.
Dieses Buch richtet sich an Forscher und Praktizierende beider Richtungen sowie an interessierte
Laien. Es arbeitet Vorurteile beider Seiten ab und zeigt Möglichkeiten zu wechselseitiger Inspiration auf.

* Interviews mit:

Gangaji
Eli Jaxon-Bear
Mira
Om C. Parkin
Samarpan
Isaac Shapiro
Yod Udo Kolitscher
Torsten Brügge


Gangaji am Ende des Interviews mit ihr:

Großartig, es macht Spaß. Weil Du wirklichpräsent dabei warst. Weißt du, es war frisch und echt. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, waseigentlich die Fragen waren. Es ist wie wenn die Fragen nur ein Weg waren, um uns zudiesem Raum zu führen von einfach..., meine Güte, ... was für eine Kraft diesesMysteriums! Und in der Wissenschaft wird oft versucht, dies zu bändigen.

Ja! Es sogar zu vermeiden, nicht wahr?


Ja. Das stimmt, es zu vermeiden, weil es nicht zu bändigen ist. (lacht). Es ist zu groß.
Tatsächlich bemerkte ich gerade, daß es für mich wahrscheinlich gerade andersherum ist,daß ich diese wissenschaftliche Arbeit als einen Vorwand benutze, um mehr und mehr vondieser Präsenz zu bekommen.
(lacht) Großartig, das ist gut, ein großes Glück, diese wissenschaftliche Forschung.

Ja, dann kann alles benutzt werden, nicht?


Alles, egal was. Alles wird dann benutzt, weil alles ein Weg ist, mehr Davon zu sehen.

 

Das Buch ist erschienen im AV Akademikerverlag ISBN: 978-3-639-41753-1 für 59,00€

Buchbestellung bei Amazon
Das Buch kann auch bei Veranstaltungen in derPraxis für Meditation und Selbsterforschung, MarthaStr. 50, 20259 Hamburg erworben werden.