Heiltrance - Tiefenentspannung als Zugang zu spiritueller Freiheit nutzen


tl_files/bodhisat/Heiltrance.jpg

Tiefenentspannung oder Trancezustände können befreiende Erkenntnisse erleichtern, Bewusstwerdung und Heilungsprozesse fördern. Wenn sich unser Bewusstsein von der Beschäftigung mit dem gewöhnlichen Gedankenstrom entspannt und Zugang zu einer tiefen, von Ablenkungen freien, inneren Versenkung findet, eröffnet sich uns die stille Intelligenz und Weisheit unserer wahren Natur. Spirituelle Einsichten, aber auch psychische Heil- und Lösungsprozesse ergeben sich in Trance oft leichter und entwickeln eine nachhaltigere Wirkung.
Im Grundkurs werden Tiefenentspannungen und geleitete Meditationen zur Unterstützung der eigenen Entwicklung der Teilnehmer einfließen. Je nach Interesse können auch Übungen zur Selbstanwendung angeboten werden.
Erkenntnisse über Wirkweisen und Funktionen von Trance aus NLP und Hypnotherapie helfen uns erkennen, wie wir uns in unserem alltäglichen Erleben unserer Fehl-Identifikation unbewusst in unglückliche Trance-Zustände versetzen. Bewusst angewandt kann Trance uns insofern auch als „homöopathisches Gegengift“ zu diesen Alltags-Trancen dienen.
Im Vertiefungskurs machen sich Teilnehmer der Ausbildung zunehmend mit Bewusstseins-Zuständen von Tiefenentspannung und Trance vertraut.
Sie lernen, Andere in solche Zustände hineinzuführen und verschiedene Heil-Trancen zu leiten und zu entwickeln.

Unterpunkte dieses Themenschwerpunktes:
•    Trance im Alltag erkennen und durchschauen
•    Die spirituelle Dimension von Trancezuständen
•    Psychologische Nutzung von Trance
•    Wesentliche Ansätze aus NLP und Hypnotherapie
•    Grundlagen von Trance/Tiefenentspannung
•    Pacing und Leading
•    Trance-Induktionen
•    Anwendung von Trance in Bodhisattva-Sitzungen
•    Heil-Trance-Reisen für verschiedene Lebensthemen und Anwendungsbereiche
•    Herausforderungen und Gefahren von Trance
•    Ethische Richtlinien zur Anwendung von Hypnose


< zurück zur Übersicht der Schwerpunkte

oder
> zum nächsten Schwerpunkt:"Spirituelle Begleitung"